Sehereignisse

Mittlerweile im achten Jahr betreibt Jürgen Reckfort eine eigene, nicht-kommerziell ausgerichtete Foto-Website, die unter dem Label Sehereignisse zwei Ambitionen miteinander verbindet: das digitale Foto­grafieren und die künstlerischen wie tech­nischen Möglic­hkeiten, die Foto­grafien den eigenen Ansprüchen entsprechend im Internet zu präsentieren.

Fotopräsentation

Die Fotos selbst stammen von den Nordseeinseln, aus den Alpen, insbesondere aus den nördlichen Ost­alpen und den Dolo­miten, vor allem aber aus dem Münster­land und der Stadt Münster. Die Fotos werden bevorzugt in Foto­serien präsen­tiert, vereinzelt auch als Single Shots.

Besonderes Interesse gilt dem gesamten digitalen Weg eines Fotos von der Kamera über die digitale Auf- und Nach­berei­tung des Bildes, die Zusammen­stellung und Komposi­tion einer Foto­serie und der Texte, Informa­tionen und Links, die zusätzlich zu den Bildern präsentiert werden. Dabei kann es sich um die Ein- und Anbindung von Google Maps-Karten inklusive Geo-Tagging handeln, das Ein­betten von ergänzen­den Videos und Ähnliches mehr.

Ausgewählte Motive stehen darüber hinaus auch als Bild­schirm­hinter­gründe zum Down­load bereit. Weitere Specials sind Kalender und die über einen externen Dienst nutzbaren Puzzles.

Blogs

Zusätzlich zur Präsentation eigener fotografischer wie auch grafischer Arbeiten bietet die Website verschie­dene thema­tische Blogs. Der Blog "Vorbilder" enthält Informa­tionen und Links zu Foto­grafinnen und Fotografen, deren Arbeiten, Arbeits­weise oder Einstel­lung zur Foto­grafie besonders inspirierend für die eigene Foto­arbeit sind. Im Blog "Reflexionen" sind Informa­tionen und weiter­führende Links zu Themen zu zusamme­ngestellt, die sich kritisch mit der Foto­grafie und dem Foto­grafieren aus­einander­setzen. Im "Event­tage­buch" sind Hinweise und Kommen­tare zu Veranstal­tungen und Events zu finden, die für die eigene Foto­arbeit besonders interessiert sind. Im Blog "Foto­technisches" sind schließ­lich ausgewählte Meldun­gen und weiter­führende Links zu foto­technischen Themen zusammen­gestellt.

Social Media

Auch mit Web 2.0 und Social Media wird auf Sehereignisse experimentiert, allerdings nicht auf der Foto-Website selbst, sondern auf externen Foto-Platt­formen. Aufgrund beschränkter zeit­licher Ressourcen sind die Aktivi­täten auf diesem Gebiet allerdings mit Ausnahme der Foto-Sharing-Platt­form Panoramio zumindest bisher eher zurückhaltend. Vorrangiges Ziel ist es, die tech­nischen Möglich­keiten der verschiedenen Platt­formen auszu­loten und mit­einander zu vergleichen.

Link